Die Berlemann-Gruppe präsentiert Hochleistungssensor für Perimeter-Detektion

17.01.18

INOVA PeriNet - Ein Name für größtmögliche Sicherheit

Mit dem neu entwickelten Linien­sensor ist es möglich, Zaun­systeme und Wand­konstruktionen effektiv zu überwachen, um Überklettern und Durchbrechen (schneiden, sägen, brennen) zu verhindern. Die Berlemann-­Gruppe reagiert mit der Entwicklung des VibraTek-­Sensors auf die weltweit in vielen Bereichen gestiegenen Sicherheits­anforderungen. Ein umlaufendes Sensorkabel kann sowohl neue, als auch bestehende Zaunanlagen absichern.

Das PeriNet Detektions­system besteht immer aus einem PeriNet Linien­sensor und einer der PeriNet Auswert­einheiten. Die Vorteile gegenüber handelsüblichen Detektions­systemen liegt auf der Hand. Der Linien­sensor erfasst durch einen Algorithmus die bei Eindring­versuchen unvermeidlichen Schallwellen, die dann in elektrische Signale umgewandelt werden. Diese Signale verarbeitet die Auswerteinheit und signalisiert zonengenau Übersteig- und Durchbruchsversuche. Die Zuverlässigkeit der PeriNet Detektion ist dabei einzigartig. Der Liniensensor differenziert verlässlich die beim Übersteigen oder Durch­brechen entstehenden Signale von Signalen, die naturgemäß durch Umwelt­einflüsse entstehen. Zugänge der Perimeterschutzkonstruktionen, z.B. Schiebe- und Drehflügeltore, können problemlos in die PeriNet Detektionssysteme eingebunden. Damit sind die sonst üblichen Schwachstellen vollkommen eliminiert.

Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal bietet die PeriNet Detektion durch die Symbiose aus elektronischer Überwachung und mechanischer Sicherheit. Das von Berlemann entwickelte Dreifach­stab­gitter ist dabei richtungs­weisend. Es nimmt das Sensorkabel einfach und unauffällig auf, leitet Schallwellen zuverlässig weiter und bietet darüber hinaus die Stand­festigkeit und ästhetische Optik eines gewöhnlichen Stab­gitter­zauns.