INOVA PeriNet Liniensensoren

Der VibraTek Liniensensor ist ein speziell zur elektronischen Sicherung von Frei­gelände­schutz­konstruk­tionen (z.B. Zaun- oder Tor­konstruk­tionen) entwick­elter Körper­schall­sensor. In Ver­bindung mit einer PeriNet Auswert­einheit bildet er eine zuver­lässige und wirtschaft­liche Lösung zur Erkennung und Lokalisierung von Ein- oder Aus­bruchs­­versuchen.

Elektronisch überwachter Zaun INOVA PeriNet Liniensensor von Berlemann Torbau GmbH

Neue Referenz in der elektronischen Freigeländesicherung

Der VibraTek Sensor ist ein hoch­empfindliches Mikrofon­kabel, das Geräusche in der zu über­wachenden Konstruktion in elektrische Signale umwandelt. Das Sensor­kabel kann einfach und mühelos auch als Nachrüstung auf bestehende Tor- und Zaun­­­konstruk­­tionen montiert werden. Für Neu­installa­tionen empfehlen wir das speziell zur Aufnahme von VibraTek Sensor­kabeln entwickelte PeriNet Dreifach­­stab­gitter. Dieses schützt das Sensorkabel vor Sabotage und Vandalis­mus und garantiert maximale Detektions­sicherheit.

  • Highlights
    • Überragende Signalqualität (hoher Rauschabstand) für exzellente Detektionsleistung
    • minimale Fehlalarmquote, auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen
    • Einfache Integration von nicht detektierten Bereichen (z.B. Gebäudefronten) in die Überwachungsstrecke
    • unkomplizierte Montage, besonders in Verbindung mit dem PeriNet Dreifach­stab­gitter
    • Kurze Offlinezeiten im Fall von Vandalismus oder Sabotage durch einfache und schnelle Reparatur
  • Einsatzzweck

    Das VibraTek Sensorkabel dient der elektronischen Übersteig- und Durchbruchdetektion von Zaun­konstruk­tionen wie z.B.

    • Stabgitterzaun
    • Maschendrahtzaun (verzinkt oder kunststoff­ummantelt)
    • Frontgitterzaun
    • Palisadenzaun
    • Streckmetallzaun
    • Holzzaun

    inklusive Mauer­kronen/Übersteig­sicherungen aus Stacheldraht oder Sperrdrahtrollen

    und Torkonstruktionen wie z.B.

    • Personentüren
    • Drehflügeltore

Elektronisch überwachter Zaun INOVA PeriNet Liniensensor von Berlemann Torbau GmbH
Elektronisch überwachter Zaun INOVA PeriNet Liniensensor von Berlemann Torbau GmbH

Das VibraTek Funktionsprinzip

Elektronisch überwachter Zaun INOVA PeriNet Liniensensor von Berlemann Torbau GmbH
VibraTek Sensorkabel

Der PeriNet Liniensensor funktio­niert nach dem Induktions­prinzip. Im Kern des Sensor­kabels wird ein statisches Magnet­feld von flexiblen Keramik­magnet­profilen erzeugt. Zwei Präzisions­­leiter (blau) können innerhalb des erzeugten Magnet­feldes frei schwingen, wodurch in den Leitern eine Spannung induziert wird. Damit entspricht die Funktionsweise der eines aktiven, linearen Induktions­generators.

Beim Durch­brechen (schneiden, brennen, sägen) oder Über­klettern einer Perimeter­schutz­konstruktion entstehen Schall­wellen, die sich innerhalb der zu überwachenden Konstruktion ausbreiten (Körper­schall). Diese werden vom Sensor­kabel erfasst und in elektrische Signale umge­wandelt.

Die indu­zierten Signale stellen dabei ein unver­fälschtes Abbild ihrer ursächlichen mechanischen Schwingung dar. Die elektrischen Signale werden vom Detektions­algorithmus der PeriNet Auswert­einheiten analysiert, natürliche Umwelt­einflüsse (z.B. Wind, Regen, Hagel) werden gefiltert und Eindring­versuche zuver­lässig gemeldet.

Integration von Objektzugängen und nicht detektierte Bereiche

Elektronisch überwachter Zaun-Drehflügeltor INOVA von Berlemann Torbau GmbH
Bildergalerie: Integration 1-flügeliger Drehflügeltore
Integration 1-flügeliger Drehflügeltore
Elektronisch überwachter Zaun-Drehflügeltor INOVA von Berlemann Torbau GmbH
Drehflügeltore lassen sich einfach und sicher mit einem GateKit in die Überwachungsstrecke integrieren. Dazu wird am Torflügel eine Sensorkabelschleife montiert, die über ein Spiralkabel mit der Überwachunsstrecke verbunden ist. Der Bereich unter dem Drehflügeltor wird mit passiven Kabel überbrückt um anschließend die Überwachungsstrecke fortzusetzten.
Bild 1 von 3
Integration 2-flügeliger Drehflügeltore
Elektronisch überwachter Zaun-Drehflügeltor INOVA von Berlemann Torbau GmbH
Für 2-flügelige Drehflügeltore werden zwei GateKits benötigt. Auf jedem Torflügel wird eine separate VibraTek Sensorkabelschleife montiert.
Bild 2 von 3
Integration unsensibler Breiche
Elektronisch überwachter Zaun-Drehflügeltor INOVA von Berlemann Torbau GmbH
Häufig sollen ausgewählte Zwischenstrecken (z.B. Gebäudefassaden, Straßenunterführungen, Gräben etc.) von Überwachungsstrecke ausgeschlossen werden. Mit dem PeriNet Liniensensor können derartige Bereiche flexibel mit passivem Kabel überbrückt werden, um anschließen die Überwachungsstrecke fortzusetzen.
Bild 3 von 3

Häufig ergeben sich im Bereich der Perimeter­zugänge Schwach­stellen im Sicherungs­­konzept. Mit dem VibraTek Linien­sensor lassen sich Objekt­zugänge, wie z.B. Drehflügel­tore einfach in die Über­wachungs­strecke einbinden. Selbst bei Schiebe­tor­en können mit einer Licht­schranken­kombination Über­steigversuche sicher detektiert werden.

Einige Freigelände weisen keine durch­gehende, zu detektierende Perimeter­schutz­konstruktion auf. Je nach Anforderung kann z.B. eine Ge­bäude­fassade bereits ausreichenden Schutz bieten oder eine Straße bzw. Graben teilt die Außenabsicherung. Der PeriNet Linien­sensor bietet daher die Möglich­keit, derartige nicht zu detektierende Bereiche mit passivem Kabel zu über­brücken, um im Anschluss die Über­wachungs­strecke wieder fort­zu­setzen.

Ihr Ansprechpartner


Sam Berlemann

Tel.: +49 5973 ­­9481-0
Fax: +49 5973 ­9481-50
E-Mail: 


Technische Infos

INOVA PeriNet Liniensensor
PDF-Download

Detektionsgerechte Zaunkonstruktionen
PDF-Download

weitere Technische Infos
im Downloadcenter»